aktuelles


Nachbarschaftstreffen "vor Ort"

Juli, 2021

Am 16.07.2021 lud der Vereinsvorstand zu einem Nachbarschaftstreffen am Grundstück, auf dem unser "Haus mit Leben" verwirklicht wird, ein. Zahlreiche Nachbarn, Freunde und Wegbegleiter konnten von Obfrau Lisi Kovacs begrüßt und auf dem aktuellen Stand des Projektes gebracht werden.

 

In der Wienerstraße, neben der Trafik "Krupan" wird ein Haus mit Wohnraum für alle Generationen und für Menschen unterschiedlicher Bedürfnisse entstehen. Herzstück dabei wird im Erdgeschoss eine Wohneinheit für 12 Menschen mit Behinderung sein.

 

Architekt Hermann Schmidt stellte die Pläne vor und erwies sich als großzügiger Spender.

Er überreichte dem Projektteam einen Scheck mit der unglaublichen Summe von €10.000,- für den sich Lisi Kovacs, stellvertretend für den Verein, herzlich bedankte.

 

 

Fotos: Franz Kovacs


Haus mit Leben wird noch heuer gebaut!

Juli, 2021

Bürgermeister Johann Mayer, NBG Direktor Walter Mayr, der Vereinsvorstand, die Schüler und Architekt Schmidt freuen sich über die Baubewilligung. Foto: Potmesil/meinbezirk.at
Bürgermeister Johann Mayer, NBG Direktor Walter Mayr, der Vereinsvorstand, die Schüler und Architekt Schmidt freuen sich über die Baubewilligung. Foto: Potmesil/meinbezirk.at

Viel Mut und Arbeit, viele Hoffnungen und Rückschläge stecken dahinter. Aber nun ist die Bewilligung da.

Das Haus mit Leben erhält die Wohnbauförderung, auf die die Planer schon so lange warten. Die Planer, das sind jene, die den Verein Haus mit Leben gegründet haben. Obfrau Elisabeth Kovacs erzählt: "Die Idee entstand gemeinsam mit meiner Stellvertreterin Maria Wambach aus der Not heraus. Irgendwann war uns klar, dass es im Marchfeld keine Wohnplätze für unsere behinderten Kinder gibt."

 

Es wird ein Haus für alle Generationen, mit Wohnraum für Jungfamilien und Senioren aber vor allem für zwölf Menschen mit Behinderung. Sie werden im Erdgeschoß des Gebäudes, das von der NÖ Bau- und Siedlungsgenossenschaft (NBG) errichtet wird, untergebracht sein. Architekt Hermann Schmidt stellt die Pläne vor. Neben den zwölf Zimmern für die Bewohner gibt es ein Dienstzimmer für das Pflegepersonal, eine Küche, einen Wohnraum und mehrere Nebenräume.

 

Pläne geshreddert

 

Die Projektanten bewiesen Durchsetzungsvermögen und einen langen Atem, von der Idee im Jahr 1993 bis zum "Go" waren viele Pläne gewälzt und wieder verworfen worden, der ursprünglich geplante Standort erwies sich als nicht haltbar, nun wird in der Wiener Straße neben der Trafik Krupan gebaut. "Ich bin erleichtert, immerhin haben wir eine fertige Planungsmappe geshreddert, aber vorgestern habe ich die Baugenehmigung von der Gemeinde erhalten", sagt Walter Mayr, Direktor der NBG. Sein Dank ging an diesem Tag an den Vereinsvorstand und das Planungsteam aber auch an vier junge Leute. Vier Maturanten und Maturantinnen der HTL Spengergasse in Wien hatten die Innengestaltung des Haus mit Leben als Diplomarbeitsthema gewählt. 

Auch Architekt Schmidt zeigte sich beeindruckt: "Diese Pläne sind absolut praxistauglich und das ist selbst bei Uni-Studenten keine Selbstverständlichkeit."

 

Viele Unterstützer

 

Der Verein Haus mit Leben zählt derzeit 340 Mitglieder. Durch Spenden, Benefizveranstaltungen und Förderungen kann man derzeit 840.000 Euro an Eigenmitteln aufbringen. Und es wird weiter gesammelt, verspricht Elisabeth Kovacs. Bürgermeister Johann Mayer übergab noch am selben Abend einen Spendenscheck, Architekt und Elektroinstallateur sagten kostenlose Sachleistungen zu und die Tischlerinnung errichtet die Küche unentgeltlich im Rahmen von "Licht ins Dunkel".


Spendenübergabe vom 1. Marchfelder VW-Käferclub

Februar, 2021

Die ehemaligen Vorstandsmitglieder mit Obfrau Lisi Kovacs, Eva und Andrea Ondrovcik - Foto: Franz Kovacs
Die ehemaligen Vorstandsmitglieder mit Obfrau Lisi Kovacs, Eva und Andrea Ondrovcik - Foto: Franz Kovacs

 

Nach 15-jährigem Bestehen hat sich der Verein 1.Marchfelder VW-Käferclub unter Obmann Norbert Podhadsky heuer im Jänner dazu entschieden, den Verein aufzulösen.

Das über die Jahre, durch Mitgliedsbeiträge und mehrfach, veranstaltete VW-Käfertreffen erworbene Vereinsguthaben wurde nun an den Verein „Haus mit Leben“ gespendet.

 

Die ehemaligen Vorstandsmitglieder des Vereines hoffen,  mit Ihrer finanziellen Unterstützung einen weiteren Schritt gesetzt zu haben um dieses Projekt rasch zu ermöglichen!

 

Ein großes DANKESCHÖN für diese großzügige Geste!


Bild: Internet
Bild: Internet